top of page

Auf dieser Seite zeige ich euch meine jeweils aktuellen Arbeits- und Kursprojekte.
Mehr Projekte gibts im Fotoalbum.

Rauchbrandexperimente - Melindas Jahresarbeit (Jänner 2023)

es gibt ja immer was zu tun... die ersten beiden Wochen des Jahres habe ich gemeinsam mit meinem Paten“kind“ Melinda in der Werkstatt verbracht. Melinda arbeitet an ihrer „Jahresarbeit“, das ist die Abschlussarbeit in der Waldorfschule, sie hat sich für ein künstlerisches, sogar keramisches Thema entschieden und mich um „Mitarbeit“ gebeten. Und da wir ja schon seit Jahren gemeinsam töpfern, freut mich das natürlich sehr!

press to zoom

… das Thema ist „Schwarzbrand“, also Experimente mit diversen Rauchbrandmethoden und wir haben uns – angesichts der etwas eingeschränkten Verfügbarkeit von Zeit, Materialien und Ausrüstung hier auf der Insel – dafür entschieden, mit einer Serie von gedrehten Gefäßen und 3 unterschiedlichen Brenntechniken zu arbeiten…

press to zoom

… es waren erste Versuche, viele Feinheiten kann man auf den Fotos auch gar nicht so gut erkennen, aber wir sind sehr zufrieden, Melinda hat den Koffer voller Gefäße und haufenweise Material für ihre Arbeit und beide haben wir den Kopf voll mit Ideen, wie wir das Projekt weiterführen können – als erstes hab ich mir heute gleich einmal eine größere Paellapfanne gekauft. More to come!

press to zoom

es gibt ja immer was zu tun... die ersten beiden Wochen des Jahres habe ich gemeinsam mit meinem Paten“kind“ Melinda in der Werkstatt verbracht. Melinda arbeitet an ihrer „Jahresarbeit“, das ist die Abschlussarbeit in der Waldorfschule, sie hat sich für ein künstlerisches, sogar keramisches Thema entschieden und mich um „Mitarbeit“ gebeten. Und da wir ja schon seit Jahren gemeinsam töpfern, freut mich das natürlich sehr!

press to zoom
1/30
Hände Barbara.jpg
064.jpg

In Tiñor ist alles ganz anders… (Jänner bis Mai 2023)

In diesem Album zeige ich euch einige der keramischen Experimente, die ich im "taller de la jirafa" heuer gemacht habe und meine Gedanken dazu. (Das Album füllt sich nach und nach bis ich Ende Mai wieder nach Österreich reise...) Die Tatsache, dass Materialien und Ressourcen hier deutlich eingeschränkter sind als in Neulengbach, das Brennen im Gasofen, die Freiheit, Ideen ausprobieren und Experimente machen zu können, ohne etwas produzieren zu müssen, einfach, um daraus zu lernen, all das ermöglicht es mir, völlig neue Erfahrungen zu machen und sie mit dem Wissen, das ich mir bereits erarbeitet habe, zu verbinden. Einiges lässt sich dann in meine zukünftige Arbeit - sowohl die Produktion als auch die Kursangebote - einbeziehen, anderes dient "nur" der Vertiefung meines Verständnisses für das Material und seine Möglichkeiten. Beides ist gut, wertvoll und unheimlich spannend!
 

Ich probiere zur Zeit unterschiedliche Methoden, den Ton zu polieren. Mit einem Gummiwerkzeug, einem Stein, einem Löffel… Ich lerne viel dabei, zum Beispiel, dass auch mein Silberlöffel poliert wird, wenn ich ihn zum Ton polieren benutze. Und dass ein bisschen Silber auf dem Ton zurückbleibt. Jetzt bin ich gespannt, wie das nach dem Brand aussieht...

press to zoom

Hier habe ich den Ton nur mit einem SIlberlöffel poliert. Das gefällt mir besonders gut, weil der Löffel feine Spuren hinterlässt und weil er gut in der Hand liegt. Ich arbeite gerne mit so scheinbar einfachen Alltagsdingen...

press to zoom

auf dem weißen Ton sieht man die feinen Löffelspuren noch deutlicher, der letzte Polierdurchgang (von - je nach Laune und Geduld - 3 bis 5) erfolgt auf dem fast trockenen Ton, da muss man sehr aufpassen, dass nichts zu Bruch geht. Der feine Glanz, den man nach dem Rohbrand noch sieht, geht im Hochbrand verloren, die Oberfläche wird eher samtig...

press to zoom

Ich probiere zur Zeit unterschiedliche Methoden, den Ton zu polieren. Mit einem Gummiwerkzeug, einem Stein, einem Löffel… Ich lerne viel dabei, zum Beispiel, dass auch mein Silberlöffel poliert wird, wenn ich ihn zum Ton polieren benutze. Und dass ein bisschen Silber auf dem Ton zurückbleibt. Jetzt bin ich gespannt, wie das nach dem Brand aussieht...

press to zoom
1/10

Bildercollagen… (Jänner bis Mai 2023)

Nicht nur keramische Experimente beschäftigen mich, auch das Kleben und Malen fasziniert mich nach wie vor - auch hier werden es mehr und mehr Fotos werden, teilweise gibt es auch Texte dazu, auch ein paar Masken sind im Entstehen, dieses Projekt ist für mich selbst immer wieder überraschend.

Auch für meine Bildercollagen nutze ich am Liebsten einfache Materialien, die ich nicht extra kaufen muss. Papiersackerln, alte Bücher, Holzleim, Verpackungspapiere, alte, struppige Pinsel und sowieso am liebsten direkt meine Finger.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/8
bottom of page